Sie befinden sich hier: Willkommen  > Osterath  > Fachbeiträge  > Reisemedizin, Impfschutz

Reisemedizin & Impfschutz

Krankheitsabwehr auf Reisen und Zuhause. Mikroorganismen, Bakterien oder Viren übertragen viele Krankheiten. In unseren Breitengraden ist es durch Hygiene gelungen, die klassischen Seuchen wie Pest, Cholera oder Typhus weitgehend zurückzudrängen. Aber in vielen beliebten tropischen Reisezielen besteht ein hohes Risiko, sich mit den gefährlichen Erregern zu infizieren.
Magen-Darm-Infektionen (Reisediarrhö), Malaria und Diphtherie sind Krankheiten, vor denen sich Urlauber schützen sollten. Auch Cholera und Typhus werden von Touristen immer wieder in ihre Heimat importiert. Die Leberentzündung (Hepatitis) gehört zu den weltweit häufigsten Infektionskrankheiten.

Eine hundertprozentige Immunität ist jedoch nicht immer zu gewährleisten. Der Impferfolg hängt von Faktoren ab wie Alter, intaktes Immunsystem oder nicht rechtzeitig erfolgter Auffrischung. Labordiagnostische Tests können häufig darüber entscheiden, ob noch Impfschutz besteht und wann eine Auffrischung erforderlich ist. Sie weisen die gegen den jeweiligen Erreger gebildeten Antikörper im Blut nach ...


Lesen Sie sich den ganzen Fachbeitrag in einem PDF-Dokument durch.

Reisemedizin_Impfschutz.pdf

Fachbeitrag zum Thema Reisemedizin & Impfschutz

167 K


Laden Sie sich hier den aktuellen Adobe Reader herunter.

Sie benötigen den Adobe Reader, um sich den Inhalt der PDF Dokumente ansehen zu können. Sollten Sie dieses kostenlose Programm noch nicht installiert haben, dann können Sie hier den Adobe Reader herunterladen.